Cookies

Cookie-Nutzung

Dampfbügeleisen – Moderne Helfer für glatte Bügelwäsche

Wenn Textilien schnell und zuverlässig geglättet werden sollen, ist es hilfreich, sie etwas zu befeuchten. Das geht zwar auch mit einer Sprühflasche, aber einfacher ist die Nutzung eines Dampfbügeleisens. Viele Modelle können die nötige Dampfmenge passend zur eingestellten Temperatur ausgeben und beschleunigen damit die Bügelarbeit.
Besonderheiten
  • schnelle Glättung durch Wasserdampf
  • erhältlich in verschiedenen Preisklassen
  • einfache Bedienung
  • große Modellauswahl
  • kompakte Maße

Dampfbügeleisen Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Dampfbügeleisen erleichtern das Bügeln durch einen Dampfstoß. Hierfür wird Wasser in einen integrierten Tank gefüllt und erhitzt.
  • Es gibt kabelgebundene und kabellose Dampfbügeleisen, deren Ladestation auch um Abstellen verwendet wird. Für Sicherheit sorgen eine Abschaltautomatik und ein Überhitzungsschutz.
  • Wichtige Aspekte beim Vergleich sind unter anderem das Material der Bügelsohle, die Leistung, die Dampfleistung und die Kapazität des Wassertanks.

Philips GC3811/70 Azur Performer

Philips GC3811/70 Azur Performer
Besonderheiten
  • Leistung: 2.400 Watt
  • Dampfleistung: 40 g/min
  • Anti-Kalk-System
  • automatische Dampfregelung
  • Vertikaldampf
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Azur Performer von Philips ist mit rund 1.400 Gramm im Vergleich zu anderen Modellen nicht sehr schwer. Das Kabel erlaubt mit einer Länge von zwei Metern ausreichend Bewegungsfreiheit beim Bügeln. Praktisch ist die Kabelaufwicklung über einen Kabelclip. Der Tank fasst 300 Milliliter und kann komfortabel über eine Einfüllöffnung an der Seite befüllt werden. Die Bügelsohle soll dank der Technologie SteamGlide Plus einfacher über die Bügelwäsche gleiten. Damit das Bügeleisen auch Nähte und Ecken gut erreicht, ist die Spitze besonders ausgeformt. Die Dampfleistung liegt bei 40 Gramm in der Minute. Der Dampfausstoß wird automatisch geregelt, sodass für jede Textilart die passende Menge Dampf ausgegeben wird. Das Azur Performer verfügt über eine Eco-Funktion, durch die rund zwanzig Prozent weniger Energie als bei vergleichbaren Geräten verbraucht werden soll. Das Anti-Kalk-System Calc Clean erleichtert die Wartung.
Das Bügeln geht mit dem GC3811/70 Azur Performer von Philips leicht von der Hand, meinen Kunden in Internetrezensionen. Der Griff liegt gut in der Hand und durch die Spezialspitze können vor allem Hemden und Blusen einfacher geglättet werden. Das Befüllen des Wassertanks gestaltet sich einfach und die Temperatur ist schnell reguliert. Während einige Kunden das Gewicht als angenehm empfinden, sind andere wiederum damit nicht zufrieden.

VorteileNachteile
  • liegt angenehm in der Hand
  • gleitet gut
  • die Form der Spitze erleichtert das Bügeln
  • keine Abschaltautomatik
  • mit gefülltem Wassertank etwas schwer
  • Handgriff könnte länger sein

Tefal Easygliss

Tefal Easygliss
Besonderheiten
  • Leistung: 2.400 Watt
  • Wassertankkapazität: 270 Milliliter
  • Dampfautomatik
  • drei Dampfzonen
  • Selbstreinigungsfunktion
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Easygliss von Tefal kommt mit allen Raffinessen daher, die sich Nutzer heutzutage von einem Dampfbügeleisen wünschen. Der Dampfausstoß liegt zwar mit 35 Gramm pro Minute etwas geringer als bei anderen Geräten, aber dafür soll sich der Dampf nach Herstelleraussagen optimal verteilen, sodass gute Bügelergebnisse zu erwarten sind. 2.400 Watt Leistung sorgen für schnelles Aufheizen des Wassers, sodass die Dampffunktion in recht kurzer Zeit zur Verfügung steht. Damit beim Bügeln mit niedrigen Temperaturen kein Wasser aus dem Tank tropft, ist das Bügeleisen mit einer Tropf-Stopp-Funktion versehen. Die Wartung wird durch ein Anti-Kalk-System und die Selbsteinigungsfunktion erleichtert. Mit der Durilium AirGlide Bügelsohle verspricht Tefal müheloses Gleiten über alle Textilien und damit ermüdungsfreies Arbeiten.
Bei der Bewertung durch Kunden kommt das Easygliss von Tefal sehr gut weg. Diesen gefallen unter anderem die gute Lesbarkeit der Ziffern am Drehregler, das leichte Befüllen des Tanks, das schnelle Aufheizen und die gute Gleitfähigkeit. Es gibt Kunden, die heraustropfendes Wasser beklagen, wenn der Tank mit zu viel Wasser befüllt wird. Das ist allerdings kein Fehler des Geräts, da es für die maximale Wassermenge eine Markierung gibt.

VorteileNachteile
  • gute Gleitfähigkeit
  • Öffnung für Wassertank kann weit geöffnet werden
  • gut lesbarer Programm- und Temperaturregler
  • schnelles Aufheizen
  • günstig
  • laute Geräusche bei der Dampferzeugung
  • Anleitung dürftig
  • keine Abschaltautomatik

Russell Hobbs Steamglide Pro

Russell Hobbs Steamglide Pro
Besonderheiten
  • Tropf-Stopp-Funktion
  • vertikale Dampffunktion
  • Sprühwasserfunktion
  • Keramik-Bügelsohle
  • Gewicht: 1.230 Gramm
19,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Steamglide Pro von Russell Hobbs wird zwar für einen geringen Preis angeboten, bringt aber eine Vielzahl guter Features mit, die oft nur höherpreisigere Produkte auszeichnen. Der Wassertank ist mit einem Fassungsvermögen von 300 Millilitern ausreichend groß für längeres Arbeiten mit Dampf. Neben dem Ausstoß zum Bügeln kann der Dampf auch vertikal ausgestoßen werden. Das heißt, dass auf einem Bügel hängende Kleidungsstücke durch Dampf geglättet werden können. Die Sprühwasserfunktion erlaubt es zudem, Textilien bereits vor dem Bügeln zu befeuchten. Das kann vor allem bei etwas festeren Materialien wie Leinen von Vorteil sein. Die Bügelsohle besteht aus Keramik und soll damit besonders gut über die Bügelwäsche gleiten. Allerdings ist Keramik empfindlich und kann brechen, wenn das Eisen einmal herunterfällt.
Nach Aussagen von Kunden liegt das Steamglide Pro sehr gut in der Hand und lässt sich einfach handhaben. Nach dem Befüllen des Wassertanks und dem Einschalten ist es in kurzer Zeit bereit und gleitet mühelos über die unterschiedlichsten Textilien. Kritik gibt es jedoch in einigen Fällen an der Haltbarkeit. Insbesondere mit dem Temperaturregler scheint es Probleme zu geben.

VorteileNachteile
  • sehr günstig
  • gute Handhabung
  • gute Gleitfähigkeit
  • schnelles Aufheizen
  • keine Abschaltautomatik
  • keine lange Lebensdauer

Rowenta Steamforce

Rowenta Steamforce
Besonderheiten
  • Dampfleistung: 65 g/min
  • integrierte Dampfpumpe
  • Anti-Kalk-System
  • Abschaltautomatik
  • Gewicht: 1.800 Gramm
96,99 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das Steamforce von Rowenta kostet zwar fast einhundert Euro, heizt dafür mit der hohen Leistung von 3.100 Watt aber sehr schnell auf und hat eine hohe Dampfleistung. Der Wassertank hat ein Fassungsvermögen von 350 Millilitern und kann über eine breite Einfüllöffnung komfortabel wieder aufgefüllt werden. An der Spitze der Bügelsohle sorgt eine extra Dampfdüse für einen konzentrierten Dampfausstoß, wodurch das Bügeln von Kragenenden und Nähten erleichtert wird. Die Bügelsohle verfügt über vierhundert Mikro-Löcher. Diese sollen für eine besonders effektive Dampfverteilung sorgen. Ein integrierter Dampfgenerator soll mehr Dampf ins Gewebe drücken als andere Modelle. Damit für jedes Kleidungsstück die richtige Temperatur eingestellt wird, gibt es neben dem stufenlosen Temperaturregler eine Kontrollleuchte. Für mehr Sicherheit schaltet sich das Steamforce bei Nichtbenutzung nach 30 Sekunden ab, falls es auf der Bügelsohle steht oder seitlich liegt. Befindet es sich in der Standposition auf der Geräterückseite erfolgt das automatische Abschalten nach acht Minuten.
Internetrezensenten finden viele lobende Worte über das Rowenta Steamforce. Den meisten macht das Bügeln mit diesem Gerät Spaß, allerdings werden der Wassertank als etwas zu klein empfunden und das Gewicht zu hoch. Da das Gerät viel Dampf ausstößt, ist der Tank scheinbar nach kurzer Zeit leer und muss erneut aufgefüllt werden. Einige Kunden beklagen zudem, dass der Wasserstand im Tank nicht erkennbar ist, da dieser aus blickdichtem Kunststoff besteht.

VorteileNachteile
  • Abschaltautomatik
  • langes Kabel
  • handlich
  • hohes Gewicht
  • Taste für extra Dampfausstoß ungünstig positioniert
  • Wassertank zu klein

Ratgeber: Der Vergleich und Anwendung des Dampfbügeleisens

Wenn du nicht nur knitterfreie Kleidung besitzt, ist ein Dampfbügeleisen eine große Hilfe bei der meist lästigen Bügelarbeit. Allerdings gibt es neben diesem verschiedene Bügelgeräte:

  • Trockenbügeleisen
  • Dampfglätter
  • Dampfbügelstation

Welches für deine Zwecke am besten geeignet ist, hängt zum einen davon ab, welche Art Textilien du bügelst und wie häufig du das tust.

Dampfbügeleisen versus Trockenbügeleisen, Dampfglätter und Dampfbügelstation – Vor- und Nachteile

Für gelegentliches Bügeln knitterarmer Materialien reicht meistens ein preiswertes Trockenbügeleisen aus. Das Dampfbügeleisen ist dem gegenüber jedoch wesentlich leistungsfähiger, da durch den heißen Dampf Falten leichter glatt werden. Eine besondere Form ist der Dampfglätter, mit dem du zum Beispiel Hemden oder Blusen glätten kannst, wenn diese auf einem Bügel hängen. Eine Dampfbügelstation ist für große Mengen von Bügelwäsche empfehlenswert, benötigt aber mehr Platz als die anderen Modelle.

GerätVorteileNachteile
Dampfbügeleisen
  • handlich und kompakt
  • günstig in der Anschaffung
  • erleichtertes Bügeln durch Wasserdampf
  • stoßen oft bei niedrigen Bügeltemperaturen keinen Dampf aus
  • kleiner Wassertank, daher häufiges Nachfüllen nötig
Trockenbügeleisen
  • handlich und kompakt
  • günstige Preise
  • Bügeln anstrengender
  • Wäsche muss eventuell selbst befeuchtet werden
Dampfglätter
  • glättet durch Dampf
  • kein Bügelbrett notwendig
  • schneller als ein Bügeleisen
  • schont das Gewebe
  • Verletzungsgefahr größer
  • glättet dickere Materialien nicht gut
  • dauert unter Umständen länger
Dampfbügelstation
  • stoßen Dampf auch bei niedriger Bügeltemperatur aus
  • Reinigung ist leichter
  • geeignet für Vielbügler
  • großer Wassertank
  • Wassertank und Bügeleisen voneinander getrennt
  • großer Platzbedarf
  • teurer als Dampfbügeleisen

Bügeleisen damals und heute

Bügeleisen sind keine Erfindung der Neuzeit, denn bereits im Mittelalter wurden Kleidungsstücke mittels erhitzter Metallplatten geglättet. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts erleichterten Kohlebügeleisen die Arbeit. Später konnten die Artikel mit Gas, Spiritus oder elektrisch beheizt werden. Die ersten elektrischen Bügeleisen waren noch sehr einfach, bis die Temperaturregelung über ein Thermostat eingeführt wurde. Im Jahr 1963 kam dann mit dem Vapo Matic das erste Dampfbügeleisen auf den Markt. Zwar funktionierte es nicht wesentlich anders als die heutigen Modelle, aber diese haben inzwischen viele Merkmale, die das Bügeln einfacher und sicherer machen.

So einfach ist das Bügeln mit einem Dampfbügeleisen

Das Bügeln mit einem Dampfbügeleisen ist nicht kompliziert. Dennoch solltest du dich vor dem Beginn der Bügelarbeit mit der Bedienungsanleitung vertraut machen. Die modernen Bügeleisen erlauben verschiedene Einstellungen wie die Temperatur und die Menge des Dampfausstoßes. Im Anschluss sortierst du deine Wäsche hinsichtlich der erlaubten Temperatur. Diese findest du bei den meisten Textilien auf dem Waschetikett. Zur Vorbereitung des Bügelns gehört außerdem das Befüllen des Tanks mit Wasser nach Angaben des Herstellers. Im Anschluss schließt du das Bügeleisen an eine Steckdose an und nimmst die Einstellungen vor. Bis das Gerät bereit ist, kann kurze Zeit vergehen, da zunächst das Wasser erhitzt werden muss. Eine Kontrolllampe zeigt dann üblicherweise an, wann du mit dem Bügeln loslegen kannst.

Dampfbügeleisen im Test

Einem Test durch Öko-Test mussten sich im Februar 2019 zehn Dampfbügeleisen verschiedener Marken stellen. Getestet wurden Produkte von AEG, Philips, Tefal, Braun, Rowenta, Russell Hobbs, Siemens, Silvercrest, OK und Bosch hinsichtlich der Bügelqualität, der Handhabung, der Technik und der Haltbarkeit. Zu einhundert Prozent zufrieden waren die Tester mit den Bügelqualitäten nicht, gute Bewertungen wurde jedoch für die Technik vergeben, insbesondere für den Dampfstoß. Am Ende erhielten sechs Dampfbügeleisen die Testnote Gut. Der Test kann in der Zeitschrift Öko-Test vom März 2019 nachgelesen werden.

Achtung bei den verwendeten Materialien

Die Gehäuse und die Griffe von Dampfbügeleisen bestehen in der Regel aus Kunststoffen. Im Dampfbügeleisentest von Oeko-Test wurde der als Krebs erzeugend verdächtige Feststoff Naphthalin festgestellt. Außerdem sind Verbindungen im Netzstecker mit Chlor oder Brom zwar nicht gesundheitsschädigend, aber bedenklich für die Umwelt.

Hinweis zur Entsorgung:

Bei einem defekten Dampfbügeleisen handelt es sich um Elektroschrott, der nicht einfach in der Hausmülltonne entsorgt werden sollte. Du hast aber verschiedenen Möglichkeiten, funktionsuntüchtige Elektrogeräte loszuwerden. Zum einen müssen seit 2016 Verkäufer von Elektrogeräten dem Elektrogesetz (ElektroG) nach ausgediente Modelle annehmen, sofern sie eine Verkaufsfläche von mindestens 400 Quadratmeter haben. Für Online- und Versandhändler gilt, dass die Versand- und Lagerfläche mindestens diese Größe haben muss. Außerdem können defekte Elektrogeräte meistens kostenlos auf Recyclinghöfen abgegeben werden, die in allen größeren Ortschaften bundesweit zu finden sind. Die Stiftung Elektro-Altgeräte Register (ear) stellt auf ihrer Website dazu eine komfortable Suchfunktion zur Verfügung. Bei sehr hochwertigen und teuren Dampfbügeleisen kann es sich übrigens lohnen, diese bei eBay zum Kauf anzubieten. Es gibt findige Bastler, die defekte Geräte aufkaufen, reparieren und weiterverkaufen.

Wichtige Kaufkriterien – Dampfbügeleisen vergleichen

Um das Dampfbügeleisen zu finden, das am besten zu deinen Bedürfnissen passt, gibt es eine Reihe von Kriterien, die es beim Vergleich verschiedener Modelle zu beachten gilt. In der Regel sind inzwischen auch sehr gute Modelle für vergleichsweise wenig Geld erhältlich, sodass du dich um den Preis weniger sorgen musst. Selbst der Testsieger eines Tests der Stiftung Warentest im Jahr 2016 ist schon für unter 40 Euro zu bekommen. Achte also lieber auf die Funktionen, die Handhabung und die Leistung.

  • Sicherheitsfunktionen: Abschaltautomatik und Überhitzungsschutz
  • Tropf-Stopp-Funktion
  • Selbstreinigung
  • Anti-Kalk-System
  • Leistung
  • Dampfleistung, Dampfausstoß und Dampfdruck
  • Kapazität des Wassertanks
  • Material der Bügelsohle
  • sonstige Features

Sicherheitsfunktionen: Abschaltautomatik und Überhitzungsschutz

Dampfbügeleisen mit einer Abschaltautomatik können Zimmerbrände verhindern, da sie sich nach circa dreißig Sekunden selbsttätig abschalten, wenn sie waagerecht oder auf der Bügelsohle stehen. Es gibt auch Bügeleisen, die sich dank eines Überhitzungsschutzes abschalten, wenn sie zu heiß werden.

Tropf-Stopp-Funktion

Die Tropf-Stopp-Funktion verhindert das Austreten von Wassertropfen während des Bügelns. Auf diese Weise werden Flecken auf empfindlichen Textilien vermieden. Beachte jedoch, dass ein Bügeleisen Wasser verlieren kann, wenn zu viel in den Tank gefüllt wird. Meistens zeigt eine Markierung an, bis zu welcher Höhe das Einfüllen erlaubt ist.

Selbstreinigung und Anti-Kalk-System

Die Selbstreinigungsfunktion sorgt dafür, dass die Dampfdüsen in der Bügelsohle wieder frei werden. Je nach Hersteller müssen jedoch bestimmte Einstellungen am Gerät vorgenommen werden, bevor das Bügeleisen für den Kalkausstoß über ein Spülbecken gehalten wird. In vielen Fällen ist auch nur das Drücken einer Clean-Taste nötig. Hat das Modell eine Anti-Kalk-Funktion, werden kleine Kalkpartikel in einem Auffanghalter gesammelt, der regelmäßig geleert werden muss. Das Anti-Kalk-System heißt zum Beispiel bei Philips Quick Calc Release und bei Tefal Ultragliss Anti-Kalk-Collector.

Leistung

Die Leistung von Dampfbügeleisen wird in Watt angegeben. Je höher die Wattzahl liegt, umso schneller heizt das Bügeleisen auf. Allerdings steigt mit zunehmender Wattzahl auch der Stromverbrauch. Es gibt jedoch Bügeleisen, die mit einer Eco-Funktion ausgestattet sind. Dadurch wird der Stromverbrauch etwas gedrosselt. Für gelegentliche Bügelarbeiten dürfte eine Leistung von etwa 1.000 Watt ausreichen. Schneller steht die Bügelfunktion jedoch bei einem Gerät mit mehr als 2.000 Watt zur Verfügung.

Dampfleistung, Dampfausstoß und Dampfdruck

Die Dampfleistung beziehungsweise der Dampfausstoß entscheiden darüber, wie feucht die Wäsche wird und wie einfach sich dadurch das Bügeln gestaltet. Die Dampfleistung wird in Gramm pro Minute (g/min) angegeben. Die derzeit im Handel erhältlichen Dampfbügeleisen haben Leistungen von 40 bis 110 Gramm in der Minute. Die Modelle einiger Hersteller passen die Dampfmenge auch automatisch an die gewählte Bügeltemperatur an. Generell ist es ratsam, ein Gerät mit regelbarem Dampfausstoß zu wählen, sodass für jede Textilart die richtige Dampfmenge ausgegeben wird. Baumwolle und Leinen zum Beispiel benötigen mehr Feuchtigkeit als Seide oder Batist. Der Dampfdruck, also wieviel Dampf in eine Gewebe gestoßen wird, gibt der Bar-Wert an. Mindestens 3,5 Bar sollte ein Dampfbügeleisen für eine gute Bügelarbeit mitbringen

Kapazität des Wassertanks

Die Größe des Wassertanks ist entscheidend für die Bügeldauer. Je mehr Fassungsvermögen dieser hat, umso länger kann Dampf erzeugt werden. Die Kapazitäten der Wassertanks aktueller Geräte liegen normalerweise zwischen 250 bis 400 Milliliter. Hat der Wassertank zum Beispiel 300 Milliliter Kapazität kannst du in etwa mit einer Bügeldauer von 30 Minuten rechnen. Wenn du häufig sehr viel bügeln musst, wähle lieber ein Dampfbügeleisen mit größerem Tank. Achte zudem darauf, dass sich dieser einfach befüllen lässt.

Hinweis
Im Handel sind auch Bügeleisen mit doppeltem Wassertank erhältlich, wie das Cleanmaxx Aqua Plus. Dieses hat einen integrierten 250-Milliliter-Wassertank und einen separaten Tank mit einer Kapazität von 1.400 Millilitern. Zum Betanken wird das Bügeleisen darauf aufgesetzt. Das soll allerdings nicht wesentlich schneller gehen, als das Befüllen eines integrierten Wassertanks per Hand.

Material der Bügelsohle

Das Material der Bügelsohle entscheidet über die Hitzeleitfähigkeit, die Gleitfähigkeit und die Langlebigkeit des Dampfbügeleisens. In der Regel werden für die Bügelsohle Aluminium, Edelstahl oder Keramik verwendet.

Material der BügelsohleEigenschaften
Aluminium
  • hohe Hitzeleitfähigkeit
  • kratzempfindliche, manchmal raue Oberfläche
Edelstahl
  • hohe Hitzeleitfähigkeit
  • robust
  • kratzbeständig
  • pflegeleicht
Keramik
  • kratzfest
  • pflegeleicht
  • gute Gleiteigenschaften
  • nicht bruchfest

Manche Bügelsohlen sind zudem mit einer Beschichtung versehen, die für verbesserte Gleiteigenschaften sorgt und das Einbrennen von Fusseln verhindert. Die Hersteller verwenden für diese Beschichtung oft unterschiedliche Namen, zum Beispiel AirGlide bei Tefal und SteamGlide bei Philips.

Sonstige Features

Die komfortable Nutzung eines Dampfbügeleisens hängt unter anderem von der Länge des Kabels ab. Wenn dieses zu kurz ist, wird der Bügelradius stark eingeschränkt. Von der Nutzung einer Verlängerungsschnur raten Experten aus Sicherheitsgründen ab. Sehr praktisch sind kabellose Dampfbügeleisen, die eine Ladestation haben, auf der sie zudem brandsicher abgestellt werden können. Auch das Gewicht ist für eine angenehme Handhabung wichtig. Ein sehr schweres Gerät kann schnell zur Ermüdung während des Bügelns führen.

Beliebte Hersteller von Dampfbügeleisen

Dampfbügeleisen gibt es in großer Auswahl und von vielen Herstellern sowohl in Online-Shops, als auch im stationären Handel. Viele Modelle werden zum Beispiel von den großen Elektronikmärkten wie MediaMarkt und Saturn angeboten. Aber auch Kaufhäuser wie Karstadt und Galeria Kaufhof sowie Discounter wie Real und Kaufland haben Dampfbügeleisen im Sortiment. Bekannte Hersteller sind:

  • Siemens
  • Rowenta
  • Severin
  • Braun
  • AEG
  • Laurastar
  • Bomann
  • Clatronic
  • Russell Hobbs
  • Klarstein

Bei Kunden und in Tests schneiden Dampfbügeleisen von Tefal, Philips und Bosch besonders gut ab. Daher werden diese hier etwas näher vorgestellt.

HerstellerBesonderheiten
Tefal
  • Hersteller von Haushaltskleingeräte und Kochgeschirr aus Frankreich
  • hochwertige langlebige Geräte
  • Dampfbügeleisen mit Antikalk-System
  • Bügelsohle mit Antikalk-Technologie
  • Geräte mit hoher Wattzahl für schnelles Aufheizen
  • aktuelles Gerät: Ultimate Anti-Calc FV9740
Philips
  • Hersteller von Haushaltsgeräten und Gesundheitstechnologieprodukten mit Firmensitz in Amsterdam
  • agiert international
  • Dampfbügeleisen mit schnellem Dampfausstoß
  • Bügelsohle mit guter Gleitfähigkeit
  • selbstreinigende Geräte
  • aktuelle Dampfbügeleisen: GC2994/20 PowerLife, GC3811/70 Azur Performer, GC4527/00 Azur Performer Plus
Bosch (Robert Bosch Hausgeräte GmbH)
  • Produzent von Geräten für Haushalt und Küche aus Deutschland
  • große Modellauswahl
  • Dampfbügeleisen mit Selbstreinigung und Selbstentkalkung
  • hoher Dampfausstoß
  • CeraniumGlissée-Bügelsohle für faltenfreies Bügeln
  • aktuelle Dampfbügeleisen: Sensixx’x DA70 TextileProtect, Sensixx’x DA70 VarioComfort, Sensixx’x DA50 SensorSecure, Sensixx’x DA30 EasyComfort

Verschiedener Hersteller im Videovergleich:

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Dampfbügeleisen

Vor, während und nach der Nutzung eines Dampfbügeleisens müssen oftmals bestimmte Aspekte bedacht und Bedingungen eingehalten werden. Hierzu gehört zum Beispiel die richtige Reinigung und Wartung des Geräts, damit es lange funktionsfähig bleibt. Außerdem müssen verschiedene Sicherheitskriterien beachtet werden, damit sich niemand während des Betriebs oder im Anschluss verletzt.

Wie wird ein Dampfbügeleisen richtig gereinigt und entkalkt?

Da viele Dampfbügeleisen schon über eine Selbstreinigungs- und Selbstentkalkungsfunktion verfügen, ist die Wartung meistens recht unkompliziert. Oftmals reicht es aus, das Modell über einem Waschbecken auf die höchste Dampfstufe einzustellen und ordentlich durchpusten zu lassen. Dennoch raten Mitarbeiter der Stiftung Warentest dazu, die Geräte regelmäßig selbst zu entkalken.

In diesem Video wird das Entkalken eines Dampfbügeleisens gezeigt:

Die Bügelsohle kann mit einem weichen Tuch abgerieben werden, wenn sie erkaltet ist. Starke Verschmutzungen werden zum Beispiel mit einem handelsüblichen Bügeleisenreiniger entfernt. Diesen gibt es in flüssiger Form und auch als Stift. Das Entfernen des Kalks mit spitzen oder harten Gegenständen muss unbedingt vermieden werden, da dadurch die Bügelsohle beschädigt werden kann.

Tipp
Die Reinigung der Sohle eines Bügeleisens kannst du auch mit einfachen Hausmitteln vornehmen. In der Regel lösen sich Verschmutzungen wie von selbst, wenn du das heiße Bügeleisen mehrmals über ein mit Essig- oder Zitronenwasser getränktes Tuch bewegst. Auch das Abreiben mit Zahnpasta oder einem Salz-Wasser-Brei macht die Bügelsohle wieder blank. Beachte hierbei jedoch die Hinweise des Herstellers in der Bedienungsanleitung. Manche Geräte sind mit einer speziellen Beschichtung versehen, die eventuell durch die Hausmittel angegriffen werden kann.

Muss unbedingt destilliertes Wasser für ein Dampfbügeleisen genutzt werden?

Generell kann der Tank eines Dampfbügeleisens auch mit normalem Leitungswasser befüllt werden, sofern der Hersteller in der Bedienungsanleitung keine konkreten Vorgaben macht. Viele Geräte verfügen heutzutage über ein eingebautes Antikalksystem, sodass die Verwendung destillierten Wassers sogar schädlich sein kann. Ist das Leitungswasser in deiner Region jedoch besonders kalkhaltig, kann eine Mischung aus 50 Prozent destilliertem Wasser mit 50 Prozent Leitungswasser verwendet werden. Ausschließlich destilliertes Wasser solltest du nur dann in den Tank füllen, wenn es durch den Hersteller empfohlen wird. Abzuraten ist von der Verwendung des Kondenswassers aus dem Wäschetrockner oder Bügelwassern mit Duftstoffen. Diese können unter Umständen Flecken auf den Textilien verursachen und im schlimmsten Fall sogar Schaden am Gerät anrichten.

Kann ein Dampfbügeleisen explodieren?

Dass ein Dampfbügeleisen explodiert, kommt so gut wie nie vor. Bemüht man die Internetsuche nach entsprechenden Einträgen, wird innerhalb der letzten Jahre gerade einmal von einem Fall berichtet, bei dem ein explodiertes Bügeleisen reklamiert wurde. Weit größer sind Gefahren, die durch unsachgemäßen Gebrauch oder Nachlässigkeiten im Umgang entstehen. Wird beispielsweise das Bügeleisen nach dem Gebrauch nicht ausgeschaltet und kommt mit brennbaren Gegenständen in Kontakt, ist die Brandgefahr hoch. Vorbeugen kannst du durch den Kauf eines Geräts, das eine Abschaltautomatik hat und sich dadurch selbstständig abschaltet. Da auch defekte Kabel am Bügeleisen zu Bränden führen können, solltest du dein Bügeleisen vor der Nutzung diesbezüglich kontrollieren.

Warum tropft mein Dampfbügeleisen?

Wenn das Dampfbügeleisen tropft, kann dies verschiedene Ursachen haben. Die häufigsten Gründe sind:

  • der Tank ist zu voll, daher sollte etwas Wasser abgelassen werden
  • Kalkablagerungen im Gerät erfordern ein Entkalken
  • die Bügeltemperatur ist zu niedrig und sollte daher höher eingestellt werden, da Wasserdampf erst bei circa 100 Grad gebildet wird
  • an der Bügelsohle befinden sich Textilreste oder andere Verschmutzungen, die eine Reinigung erforderlich machen

Kann mit einem Dampfbügeleisen auch ohne Dampf gebügelt werden?

Das Bügeln ohne Dampf, also das trockene Bügeln, ist mit allen Geräten möglich, bei denen der Dampfregler auf Null gestellt werden kann oder die eine automatische Dampfregelung haben und damit bei niedrigen Temperaturen keinen Dampf ausstoßen.

Weiterführendes

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben